GameDuell News
GameDuellMit der Verpflichtung von Howard Phillips ist dem deutschen Spieleentwickler GameDuell ein echter Clou gelungen. Phillips zählt zu den bekanntesten Szenegrößen in der Spieleindustrie und hat im Laufe seiner fast 30-jährigen Karriere für viele namhafte Unternehmen gearbeitet.

Zwei "Game of the Year Awards" in den Jahren 2009 und 2010 krönten bislang die eindrucksvolle Karriere.

 

Studio Manager von Infinity Blade

Infinity Blade gilt heute noch als Meilenstein in der Entwicklung von Mobile Games. Als das Spiel 2010 auf iOS-Geräten erschien, setzte es neue Maßstäbe und erstaunte selbst Kenner der Szene. Kaum jemand hatte bis dahin den Mobilgeräten zugetraut, Spiele in solcher Grafikpracht rendern zu können. Zum ersten Mal konnte die Unreal Engine auf einem iOS-Gerät zeigen, dass tolle Grafik und flüssiges Gameplay auch auf Mobilgeräten möglich ist. Das Interface-Design war minimalistisch gehalten und erinnerte an bekannte Arcade Fighting Spiele wie Street Fighter oder Mortal Kombat. Howard Phillips leitete die Entwicklung des Spiels in der Rolle des Studio Managers für Chair Entertainment, einer Tochtergesellschaft des Unreal Engine-Herstellers Epic Games. Bereits in der ersten Woche nach Release zeigte sich, dass das Spiel ein voller Erfolg werden würde. So wurde gleich ein neuer Rekord bei den Umsatzzahlen aufgestellt. Sehr gute Spielekritiken folgten und Infinity Blade erhielt folgerichtig den "Game of the Year Award" des Jahres 2010.

 

Neuer Head of Game Design bei GameDuell

Howard_Phillips

Howard Phillips

Ab sofort arbeitet Howard Phillips für den Berliner Spieleentwickler GameDuell in der Rolle als Head of Game Design and User Experience. Zwar ist noch nicht bekannt, welche Spieleprojekte er bei GameDuell unterstützen wird, aber dass das Berliner Unternehmen vom reichen Erfahrungsschatz profitieren wird, steht außer Frage. Denn schon in den 80er Jahren arbeitete Phillips für die amerikanische Tochtergesellschaft von Nintendo und machte sich bald einen Namen als einer der Mitherausgeber des Nintendo Power Magazins. In der Comic-Serie "Howard & Nester", die bei Nintendo-Fans bis heute Kultstatus genießt, trat er sogar als charismatische Hauptfigur auf. Leitende Positionen bei bekannten Unternehmen wie Microsoft, THQ, Epic Games und Lucas Arts folgten. Heute wird Phillips vor allem für seine Expertise bei der strategischen Planung und für seine langjährige Erfahrung als Projektmanager geschätzt. GameDuell erhofft sich durch die Verpflichtung neue Impulse insbesondere bei der Kreativdirektion. In den letzten 10 Jahren ist es den Entwicklern aus Berlin gelungen, ein großes und reichhaltiges Portfolio aufzubauen, das Millionen Spieler weltweit begeistert. Insbesondere Spiele wie Fluffy oder Jungle Jewels sprechen die Zielgruppe der Casual Gamer an. Mit der Verpflichtung eines so erfahrenen Projektmanagers wie Howard Phillips setzt GameDuell ein klares Zeichen, dass man auch in Zukunft zu den besten Social-und Mobile-Entwicklern zählen möchte.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung. Ok