Artikel

Kicktipp - Mit welchen Tricks steht ihr am Ende der Saison ganz vorne?

Egal ob auf der Arbeit oder unter Freunden, für Fußball-Fans der 1. Bundesliga ist Kicktipp ein Muss. Für diejenigen, die noch nicht mitgespielt haben eine kurze Einführung. Im Grunde genommen ist Kicktipp nichts anderes, als das gratis Wetten auf Matches der 1. Bundesliga. Für richtige Ergebnisse erhält ein Tipper eine voreingestellte Anzahl an Punkten. Auch wer die Differenz oder den Sieger richtig auswählt, erhält Punkte, die zu einer internen Platzierung führen. Somit kann man sich untereinander duellieren und den besten Bundesliga-Experten am Ende der Saison küren.

Auch für unerfahrene Bundesliga-Fans ist Kicktipp eine tolle Sache. In der bekannten App findet man neben den Spieltagen auch Wettquoten, die anzeigen welches Team der Favorit ist. Hierdurch kann man sich einen ersten Einblick verschaffen und erhält völlig ohne Vorkenntnisse einen Hinweis auf den Favoriten und Außenseiter eines Matches. Wem dies nicht ausreicht, der sollte sich auf Webseiten wie https://www.sportwettenbonus.de/apps/ umsehen, um alle Quoten vergleichen zu können.

 

Tippen nach Quoten bringt Erfolg

Teams wie der FC Bayern München, Borussia Dortmund oder RB Leipzig sind in fast jedem Match der Favorit. Am Ende der letzten Spielzeiten zeigte sich, dass diese Teams die meisten Punkte sammeln und somit auch für Kicktipp-Spieler viele Punkte generieren. Die Schwierigkeit bei Kicktipp ist jedoch nicht den Gewinner einzutragen, sondern das Ergebnis richtig zu tippen. Durch richtige Ergebnis-Tipps kann sich ein Spieler schnell von anderen Mitstreitern absetzen. Hierzu gibt es einige Hilfsmittel, die den Erfolg viel höher ausfallen lassen, als das blinde Tippen auf den Favoriten mit einem ausgedachten Ergebnis.

 

Tolle Hilfsmittel um Punkte zu sammeln

Kaum ein Kicktipp-Spieler kennt den sogenannten Head-to-Head Vergleich. Dieser zeigt die letzten Begegnungen der beiden Teams und gibt einen Einblick darauf, wie das Match enden könnte. Gewinnt der FC Bayern München beispielsweise gegen den Hamburger SV immer sehr hoch, könnte dies ein Anzeichen auf ein erneut hohes Ergebnis sein. Einen Head-to-Head Vergleich finden Tipper oftmals auf Ergebnis-Plattformen.

Zudem sollten Tipper natürlich die aktuelle Form des Teams im Auge behalten. Spielt ein Team in der Rückrunde befreit auf, weil es noch Punkte für den Klassenerhalt oder die Qualifikation zu europäischen Wettbewerben benötigt, kann auch ein Außenseiter-Tipp sehr wertvoll sein.

Ebenfalls enorm wichtig sind Ausfälle. Für Kicktipp-Profis die um echtes Geld gegen Kollegen oder Freunde spielen, zählt jeder noch so kleine Faktor, um das Ergebnis genau bestimmen zu können. Hierzu sollte man sich vor Spielbeginn verschiedene Newsseiten aufrufen, um immer auf dem neusten Stand was Verletzungen und Co. angeht, zu sein.

Alles in allem geht es den meisten Tippern jedoch nur um den Spaß und diesen sollte man nicht vergessen, wenn es einmal nicht läuft. Hier lautet die Devise: Einfach weitermachen und nicht hängen lassen. Auch ein nicht so erfolgreicher Tipper wird mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Spieltag gewinnen können und dadurch viele Punkte einfahren können.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung. Ok