Allgemeine News
NewsVon Donnerstag bis zum heutigen Sonntag war die gamescom geöffnet und hatte so  viele Besucher wie noch nie. 275.000 Interessierte und Spieler sind nach Köln gekommen, um sich über Neuheiten in der Gaming Branche zu informieren.
Das waren nochmal 8% mehr Besucher als im Vorjahr.
Der Besucherandrang war so gross, dass am gestrigen Samstag sogar die Messehallen kurzzeitig für einen Zugang geschlossen werden mussten. Diese Sicherheitsmassnahme war dann vermutlich auch ausschlaggebend dafür, dass sich die gamescom ihren Titel als besucherstärkste Messe der Welt nicht wiederholen konnte. Die G-Star Messe, die jedes Jahr in Korea stattfindet, hatte im letzten Jahr 280.000 Besucher - also nur 5.000 mehr.

Dafür aber bleibt die gamescom die branchengrösste Messe, denn mit 550 Ausstellern hatte sie schon am Eröffnungstag einen Rekord gebrochen.

Schwerpunkt der Neuheiten waren ohne Zweifel mobile Games und Online Spiele.
Die neue und relativ günstige PSP Vita wurde von Sony vorgestellt, der erste 3D taugliche (und ohne Brille) Gaming Fernseher wurde vorgestellt. Ausserdem konnte man Age Of Empires online oder Call Of Duty: Modern Warfare 3 bewundern.
Sehnsüchtig erwarten kann man "End Of Nations", das neue Star Wars Spiel "The Old Republic" oder das Online Spiel "Defiance".
* Im Rahmen von Partnerprogrammen kann die erfolgreiche Promotion von auf dieser Website gelisteten Anbietern vergütet werden.