Allgemeine News

News44 Millionen Spieleraccounts wurden durch ein Bot-Netzwerk geklaut.



Dies wurde kürzlich im Symantec Blog berichtet.
Mithilfe eines Bot-Netzwerkes, auf dem sich der Trojaner Loginck befand, wurden diese Daten gestohlen.
Die Daten umfassen geschätzte 17 Gigabyte an Volumen und sind Zugangsdaten von Spielern, die auf chinesischen Webseiten spielen. Dazu gehören Spiele wie World Of Warcraft, Aion Guildwars oder City Of Heroes.

Der Trojaner Loginck sammelt neben den Zugangsdaten weitere sensible Daten wie Levels und Items der jeweiligen Spieler. Diese Daten werden auf anderen Servern gesammelt und schliesslich weiterverkauft.

Beispielsweise könnte ein World Of Warcraft Account eines Spielers, der sehr weit fortgeschritten ist, auf einer Auktionsplattform für Gaming-Accounts bis zu 28.000 USD einbringen.
Um die Accounts weiterzuverkaufen, müsste jeder einzelne Account von den Dieben allerdings manuell überprüft und bewertet werden. Ein Unding bei 44 Millionen Accounts. Selbst ein Script zu schreiben, welches die Daten auswertet, würde zu lange dauern.

Daran haben die Diebe vermutlich nicht gedacht...!?

* Im Rahmen von Partnerprogrammen kann die erfolgreiche Promotion von auf dieser Website gelisteten Anbietern vergütet werden.